Anleitungen rund um IT- Technik…

Server 2003 SBS Exchange DynDNS IP

Anleitung zur Konfiguration eines Small Business Exchange Server 2003 mit dynamischer IP- Adresse…

Als erstes muss unter Start-> Verwaltung-> DNS unter der Forward Lookupzone ein MX- Eintrag gesetzt werden.

Als erstes muss unter Start-> Verwaltung-> DNS unter der Forward Lookupzone ein MX- Eintrag gesetzt werden.

Geben Sie den Hostnamen, sowie den voll qualifizierten Domänen Namen an (zu finden unter Rechtsklick-> Arbeitsplatz-> Eigenschaften-> Reiter Computername.

Geben Sie den Hostnamen, sowie den voll qualifizierten Domänen Namen an (zu finden unter Rechtsklick-> Arbeitsplatz-> Eigenschaften-> Reiter Computername.

Das sieht dann etwa so aus.

Das sieht dann etwa so aus.

 

Hier ein Einblick in die Serverdaten, welche für POP3 Postfächer benötigt werden.

Hier ein Einblick in die Serverdaten, welche für POP3 Postfächer benötigt werden.

Bei meinem Mailprovider Domainfactorykann ich „Nameserver“ erstellen. Mir ist ebenfalls bekannt, dass Strato und 1und1 ähnliche Möglichkeiten anbieten. Mich interessieren vor allem die MX- Einträge, diese sorgen für das direkte Weiterleiten der Mails.

Bei meinem Mailprovider Domainfactorykann ich „Nameserver“ erstellen. Mir ist ebenfalls bekannt, dass Strato und 1und1 ähnliche Möglichkeiten anbieten. Mich interessieren vor allem die MX- Einträge, diese sorgen für das direkte Weiterleiten der Mails.

Da ich eine dynamische IP besitze, habe ich mir einen DynDns Account angelegt (www.dyndns.com). Ich setze das Ziel nun auf meine Eigene Adresse. BEACHTE: achten Sie darauf, dass DynDns ebenfalls in Ihrem Router/ Firewall eingetragen ist.

Da ich eine dynamische IP besitze, habe ich mir einen DynDns Account angelegt (www.dyndns.com). Ich setze das Ziel nun auf meine Eigene Adresse. BEACHTE: achten Sie darauf, dass DynDns ebenfalls in Ihrem Router/ Firewall eingetragen ist.

Meine Eingaben sehen in etwa so aus. Ich habe nur die MX- Einträge abgeändert.

Meine Eingaben sehen in etwa so aus. Ich habe nur die MX- Einträge abgeändert.

Nun geht es an den Exchange. Unter Internet Nachrichten legen Sie nun die Internetdomäne Domäne an.Nun geht es an den Exchange. Unter Internet Nachrichten legen Sie nun die Internetdomäne Domäne an.

9Der Name kann selbst ausgewählt werden. Er muss nicht dem Domainnamen entsprechen.Der Name kann selbst ausgewählt werden. Er muss nicht dem Domainnamen entsprechen.

Erweitern Sie den Pfad Server, bis unter Protokoll-> SMTP der virtuelle SMTP Server zu sehen ist. Klicken Sie mit der Rechten Maustaste darauf und navigieren Sie zu Eigenschaften.Erweitern Sie den Pfad Server, bis unter Protokoll-> SMTP der virtuelle SMTP Server zu sehen ist. Klicken Sie mit der Rechten Maustaste darauf und navigieren Sie zu Eigenschaften.

Klicken Sie auf den Reiter Zugriff und anschließend auf den Punkt Relay.

Klicken Sie auf den Reiter Zugriff und anschließend auf den Punkt Relay.

Klicken Sie bei Relay- Einschränkungen auf Hinzufügen.

Klicken Sie bei Relay- Einschränkungen auf Hinzufügen.

Klicken Sie nun auf DNS- Lookup und geben Sie den Namen der Internetdomain an und Klicken Sie auf OK.

Klicken Sie nun auf DNS- Lookup und geben Sie den Namen der Internetdomain an und Klicken Sie auf OK.

Anschließend sollte die IP- Adresse des Servers im Internet auftauchen.

Anschließend sollte die IP- Adresse des Servers im Internet auftauchen.

Nun zur Konfiguration SMTP- Connectors, welcher für das versenden von E-Mails zuständig ist.

Nun zur Konfiguration SMTP- Connectors, welcher für das versenden von E-Mails zuständig ist.

Hier trage ich den SMART- Host meines Providers ein. Bei Domainfactory ist dies meist der smtp.ihredomain.de.

Hier trage ich den SMART- Host meines Providers ein. Bei Domainfactory ist dies meist der smtp.ihredomain.de.

Den Adressbaum belasse ich unverändert.

Den Adressbaum belasse ich unverändert.

Der folgende Schritt wird auch als SMTP- Auth. bezeichnet. Klicken Sie im Reiter Erweitert und anschließend auf ausgehende Sicherheit.

Der folgende Schritt wird auch als SMTP- Auth. bezeichnet. Klicken Sie im Reiter Erweitert und anschließend auf ausgehende Sicherheit.

Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein, welche bei Ihrem Internetprovider gesetzt ist.

Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein, welche bei Ihrem Internetprovider gesetzt ist.

Nun erfolgt das Anlegen der Benutzer und deren Postfächer. Dies wird unter dem POP3 Connector Manager eingestellt.

Nun erfolgt das Anlegen der Benutzer und deren Postfächer. Dies wird unter dem POP3 Connector Manager eingestellt.

Geben Sie nun die Postfachinformationen ein.Geben Sie nun die Postfachinformationen ein.