Anleitungen rund um IT- Technik…

Facharbeit

Die wesentlichen Fachdisziplinen, mit denen sich ein Fachinformatiker beschäftigt, sind die Informatik und die Informationstechnologie. Nach der Ausbildung zum Fachinformatiker stehen ihm eine Reihe unterschiedlichster Arbeitsbereiche offen. Hierzu gehören beispielsweise die Analyse von Kundenanforderungen, die Planung, Einrichtung, Wartung und Administration von Systemen und Netzwerken, die Entwicklung von Anwendungen und Datenbanken, das Software-Engineering oder das Anpassen, Beschaffen und Installieren vom Hard- und Software. Daneben kann ein Fachinformatiker auch als IT-Berater tätig werden, Schulungen abhalten oder in den Bereichen Sicherheit und Personalführung mitwirken. Facharbeit

Am Ende der Ausbildung findet die Abschlussprüfung statt, die sich aus einem betrieblichen Abschlussprojekt mit schriftlicher Dokumentation, dessen mündlicher Präsentation, einem Fachgespräch mit dem Prüfungsausschuss der zuständigen IHK sowie einer schriftlichen Prüfung zusammensetzt. Dabei beträgt die Dauer des betrieblichen Abschlussprojekts in der Anwendungsentwicklung 70 Stunden und in der Systemintegration 35 Stunden. Legt der Prüfling die Prüfungen erfolgreich ab, verfügt er über den staatlichen Abschluss als Fachinformatiker in der jeweiligen Fachrichtung.

Im Rahmen der Abschlussprüfung führt der Prüfling ein reales betriebliches Projekt durch, das mit der Analyse beginnt und mit der Abnahme durch den Betrieb endet. Hierzu arbeitet er mit modernen Methoden des Software-Engineerings sowie der Projektplanung und führt Analysen, Rechnungen und Kontrollen der Kosten durch. Seine Arbeit und seine Ergebnisse dokumentiert er in einem ausführlichen Projektbericht, der mithilfe von geeigneten Darstellungsmitteln, didaktisch ansprechend und abgestimmt auf die Zielgruppe verfasst werden sollte. Wesentliche Punkte dieser Dokumentation sind die Analyse der Aufgabenstellung, die Darstellung der Projektplanung sowie das Aufzeigen alternativer Lösungsansätze, die Begründung für die von ihm gewählten Verfahren, die Wirtschaftlichkeitsberechnung, eine abschließende Bewertung sowie eine Kundendokumentation.