Anleitungen rund um IT- Technik…

pfSense Failover einrichten

Anleitung zum Einrichten eines Failover unter pfSense…

Nun erfolgt die Einrichtung der Failover Gateway Gruppe. Diese bewirkt, dass beim Ausfall einer Verbindung nicht gleich das ganze Netz zusammenbricht uns somit funktionslos ist. Dafür müssen zwei Eintrage in den Gateway gruppen getätigt werden. Dazu klicken Sie im oberen Menüband auf „System“-> „Routing“.

Nun erfolgt die Einrichtung der Failover Gateway Gruppe. Diese bewirkt, dass beim Ausfall einer Verbindung nicht gleich das ganze Netz zusammenbricht uns somit funktionslos ist. Dafür müssen zwei Eintrage in den Gateway gruppen getätigt werden. Dazu klicken Sie im oberen Menüband auf „System“-> „Routing“.

Hier sehen Sie nochmals die angelegten Gateways, welche nun über das Failover Verfahren abgesichert werden. Klicken Sie hierzu auf den oberen Reiter „Groups“.

Hier sehen Sie nochmals die angelegten Gateways, welche nun über das Failover Verfahren abgesichert werden. Klicken Sie hierzu auf den oberen Reiter „Groups“.

Hier sollte sich bereits die zuvor angelegte Load Balancing Gateway Gruppe befinden. Um nun die Failover Gateway Gruppe hinzuzufügen klicken Sie auf „add new Gateway Group“ im rechten Bereich.

Hier sollte sich bereits die zuvor angelegte Load Balancing Gateway Gruppe befinden. Um nun die Failover Gateway Gruppe hinzuzufügen klicken Sie auf „add new Gateway Group“ im rechten Bereich.

Nun können Sie einen Namen für die erste Gruppe vergeben. Unter dem Eintrag „Tier“ wählen Sie nun für das erste Gateway „Tier 1“ und für das zweite Gateway „Tier 2“. Dies stellt die Priorisierung im Verbund dar, sobald eine der Schnittstellen ausfällt. Unter dem Punkt „Trigger Level“ wählen Sie „Packet Loss“ aus. Das beschreibt das Verhalten der Verbindungen bei dem Ausfall einer Schnittstelle. Vergeben Sie zum Schluss noch eine Beschreibung.

Nun können Sie einen Namen für die erste Gruppe vergeben. Unter dem Eintrag „Tier“ wählen Sie nun für das erste Gateway „Tier 1“ und für das zweite Gateway „Tier 2“. Dies stellt die Priorisierung im Verbund dar, sobald eine der Schnittstellen ausfällt. Unter dem Punkt „Trigger Level“ wählen Sie „Packet Loss“ aus. Das beschreibt das Verhalten der Verbindungen bei dem Ausfall einer Schnittstelle. Vergeben Sie zum Schluss noch eine Beschreibung.

Die erste Gruppe WANFAIL01 wurde erfolgreich erstellt. Klicken Sie nochmals auf „add ney Gateway Group“ um noch eine Gruppe für den Ausfall der anderen Verbindung zu erstellen. Dabei wird bei der Einrichtung lediglich „Tier 1“ mit „Tier 2“ getauscht und die Namen entsprechend angepasst.

Die erste Gruppe WANFAIL01 wurde erfolgreich erstellt. Klicken Sie nochmals auf „add ney Gateway Group“ um noch eine Gruppe für den Ausfall der anderen Verbindung zu erstellen. Dabei wird bei der Einrichtung lediglich „Tier 1“ mit „Tier 2“ getauscht und die Namen entsprechend angepasst.

diglich „Tier 1“ mit „Tier 2“ getauscht und die Namen entsprechend angepasst.

 

Am Ende sollte das Ergebnis der Failover Konfiguration etwa so aussehen. Damit ist sichergestellt das bei Ausfall einer Verbindung automatisch die andere Verbindung weiterarbeitet und das Verzugsfrei.

Am Ende sollte das Ergebnis der Failover Konfiguration etwa so aussehen. Damit ist sichergestellt das bei Ausfall einer Verbindung automatisch die andere Verbindung weiterarbeitet und das Verzugsfrei.