Anleitungen rund um IT- Technik…

pfSense Loadbalancing einrichten

Anleitung zum Einrichten des Loadbalancing unter pfSense…

Um jetzt die beiden eingerichteten WAN Schnittstellen zusammen zu fassen, müssen Sie das so genannte Load Balancing einrichten. Dieses bewirkt einen Lastenausgleich unter den Verbindungen und unterstützt somit der Performance des Netzwerks. Zum Start der Einrichtung klicken Sie im oberen Menüband auf „System“-> „Routing“.

Um jetzt die beiden eingerichteten WAN Schnittstellen zusammen zu fassen, müssen Sie das so genannte Load Balancing einrichten. Dieses bewirkt einen Lastenausgleich unter den Verbindungen und unterstützt somit der Performance des Netzwerks. Zum Start der Einrichtung klicken Sie im oberen Menüband auf „System“-> „Routing“.

Hier sehen Sie nochmals die angelegten Gateways, welche nun über das Load Balancing Verfahren zusammengefasst werden. Klicken Sie hierzu auf den oberen Reiter „Groups“.

Hier sehen Sie nochmals die angelegten Gateways, welche nun über das Load Balancing Verfahren zusammengefasst werden. Klicken Sie hierzu auf den oberen Reiter „Groups“.

Es wurden noch keine Gateway Gruppierungen angelegt. Klicken Sie auf „add new Gateway Group“ im rechten Bereich um eine neue Gateway Gruppe anzulegen.

Es wurden noch keine Gateway Gruppierungen angelegt. Klicken Sie auf „add new Gateway Group“ im rechten Bereich um eine neue Gateway Gruppe anzulegen.

Als erstes vergeben Sie einen Geeigneten eindeutigen Namen. Danach legen Sie für beide Gateways „Tier 1“ fest, da es sich hierbei um eine „gleichberechtigte“ Verbindung handelt. Das Trigger Level setzen sie auf „High Latency“ fest, dieses verhindert hohe Latenzen bei großer Auslastung der Verbindung. Zum Abschluss vergeben Sie eine geeignete Beschreibung für die Load Balancing Gateway Group.

Als erstes vergeben Sie einen Geeigneten eindeutigen Namen. Danach legen Sie für beide Gateways „Tier 1“ fest, da es sich hierbei um eine „gleichberechtigte“ Verbindung handelt. Das Trigger Level setzen sie auf „High Latency“ fest, dieses verhindert hohe Latenzen bei großer Auslastung der Verbindung. Zum Abschluss vergeben Sie eine geeignete Beschreibung für die Load Balancing Gateway Group.

Nachdem die Einstellungen übernommen wurden, sehen Sie die eben erstellte Load Balancing Gateway Group. Ab jetzt arbeiten beide WAN Verbindungen zusammen und stellen jeweils die vorhandene Bandbreite bereit.

Nachdem die Einstellungen übernommen wurden, sehen Sie die eben erstellte Load Balancing Gateway Group. Ab jetzt arbeiten beide WAN Verbindungen zusammen und stellen jeweils die vorhandene Bandbreite bereit.