Anleitungen rund um IT- Technik…

Server 2003 Remote Install Service (RIS)

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Remote Installation Service (RIS)…

Gleich vorweg die wichtigsten Infos:

  • Erfordert Active Directory
  • Dienste DNS, DHCP, Remonte Installation Services müssen installiert sein
  • Zweite Primäre NTFS- Partition muss vorhanden sein

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsplatz und navigieren Sie zu Verwalten.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsplatz und navigieren Sie zu Verwalten.

Wählen Sie in der Computerverwaltung den Punkt: Datenträgerverwaltung und erstellen Sie die 2. Partition.

Wählen Sie in der Computerverwaltung den Punkt: Datenträgerverwaltung und erstellen Sie die 2. Partition.

Der Assistent startet.

Der Assistent startet.

Eine Primäre Partition wählen.

Eine Primäre Partition wählen.

Speicherplatz richtet sich nach der Anzahl der Images. Empfehlenswert sind bei kleineren Unternehmen 20GB.

Speicherplatz richtet sich nach der Anzahl der Images. Empfehlenswert sind bei kleineren Unternehmen 20GB.

Zuweisen des Laufwerksbuchstaben.

Zuweisen des Laufwerksbuchstaben.

NTFS Auswählen, Namen Vergeben(RIS_HDD) und Art der Formatierung auswählen.

NTFS Auswählen, Namen Vergeben(RIS_HDD) und Art der Formatierung auswählen.

Der Assistent wird fertig gestellt.

Der Assistent wird fertig gestellt.

Um den Risserver zu installieren, wechseln Sie in die Systemsteuerung.

Um den Risserver zu installieren, wechseln Sie in die Systemsteuerung.

Klicken Sie auf den Punkt Software.

Klicken Sie auf den Punkt Software.

Wählen Sie „Windows Komponenten hinzufügen/ entfernen“ und setzen Sie den Haken bei Remoteinstallationsdienste.

Wählen Sie „Windows Komponenten hinzufügen/ entfernen“ und setzen Sie den Haken bei Remoteinstallationsdienste.

Legen Sie die Server CD ein um die benötigten Komponenten zu installieren.

Legen Sie die Server CD ein um die benötigten Komponenten zu installieren.

Der Remoteinstallationsservice ist nun installiert. Beenden Sie den Assistenten mit Fertigstellen.

Der Remoteinstallationsservice ist nun installiert. Beenden Sie den Assistenten mit Fertigstellen.

Anschließend muss der Server neu gestartet werden um die Einstellungen zu übernehmen.

Anschließend muss der Server neu gestartet werden um die Einstellungen zu übernehmen.

Nach dem Neustart können Sie unter Start-> Verwaltung-> Remoteinstallationsdienst- Setup Abbilder hinzufügen.

Nach dem Neustart können Sie unter Start-> Verwaltung-> Remoteinstallationsdienst- Setup Abbilder hinzufügen.

Es startet der Assistent der Sie durch das weitere Setup führt.

Es startet der Assistent der Sie durch das weitere Setup führt.

Geben Sie den Pfad an, auf welchem der Ordner der Remoteinstallation angelegt werden soll. Hier wird die 2 Primäre NTFS Partition gefordert.

Geben Sie den Pfad an, auf welchem der Ordner der Remoteinstallation angelegt werden soll. Hier wird die 2 Primäre NTFS Partition gefordert.

Der Server soll auf die Dienstanfragen von Clients antworten. Jedoch sollte aus Sicherheitsgründen keinen unbekannten Clients geantwortet werden.

Der Server soll auf die Dienstanfragen von Clients antworten. Jedoch sollte aus Sicherheitsgründen keinen unbekannten Clients geantwortet werden.

Der Pfad zum Laufwerk in dem sich die CD befindet.

Der Pfad zum Laufwerk in dem sich die CD befindet.

Geben Sie einen Namen ein.

Geben Sie einen Namen ein.

Geben Sie einen Namen und eventuell einen Hilfetext ein.

Geben Sie einen Namen und eventuell einen Hilfetext ein.

Alle Informationen noch einmal im Überblick. Klicken Sie auf Fertig stellen um mit der Erstellung des CD- Abbildes zu beginnen.

Alle Informationen noch einmal im Überblick. Klicken Sie auf Fertig stellen um mit der Erstellung des CD- Abbildes zu beginnen.

Nun werden die Informationen von der CD abgerufen und einige Einstellungen am DHCP- Server unternommen. Das kann so etwa 5min dauern.

Nun werden die Informationen von der CD abgerufen und einige Einstellungen am DHCP- Server unternommen. Das kann so etwa 5min dauern.

Nachdem alle Dateien kopiert sind klicken Sie auf Fertig.

Nachdem alle Dateien kopiert sind klicken Sie auf Fertig.

Um Einstellungen bezüglich der Abbilder und Clientcomputer vorzunehmen navigieren sie in die Active Directory Benutze und Computer.

Um Einstellungen bezüglich der Abbilder und Clientcomputer vorzunehmen navigieren sie in die Active Directory Benutze und Computer.

Unter dem Punkt Domain Controllers Sollte der Server angezeigt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und navigieren Sie zu Eigenschaften.

Unter dem Punkt Domain Controllers Sollte der Server angezeigt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und navigieren Sie zu Eigenschaften.

Unter den Erweiterten Einstellungen können Sie nun Einstellungen zu den Clientcomputern und den Abbildern machen.

Unter den Erweiterten Einstellungen können Sie nun Einstellungen zu den Clientcomputern und den Abbildern machen.

Durch das CD- Abbild wird die Installation der Clientcomputer noch nicht automatisiert. Sie müssten alle Eingaben wie CD- Key, Zeitzone, Name, Organisation noch selbst per Hand erledigen. Hier schaffen Antwortdateien Abhilfe. Diese werden einmal erstellt und „beantworten“ die Fragen des Betriebssystems während der Installation. Hierfür stellt Microsoft ein Tool bereit, welches sich auf der Serverinstallations CD befindet. Navigieren Sie hierzu auf den Arbeitsplatz-> CD öffnen->Support->Tools-> Deploy.cab

Durch das CD- Abbild wird die Installation der Clientcomputer noch nicht automatisiert. Sie müssten alle Eingaben wie CD- Key, Zeitzone, Name, Organisation noch selbst per Hand erledigen.

Hier schaffen Antwortdateien Abhilfe. Diese werden einmal erstellt und „beantworten“ die Fragen des Betriebssystems während der Installation. Hierfür stellt Microsoft ein Tool bereit, welches sich auf der Serverinstallations CD befindet. Navigieren Sie hierzu auf den Arbeitsplatz-> CD öffnen->Support->Tools-> Deploy.cab

Der Inhalt der sind mehrere .exe Dateien. Markieren Sie diese -> rechtsklick -> Extrahieren.

Der Inhalt der sind mehrere .exe Dateien. Markieren Sie diese -> rechtsklick -> Extrahieren.

Wählen Sie als Extrahierungsort am besten ein Rootverzeichnis direkt unter C:

Wählen Sie als Extrahierungsort am besten ein Rootverzeichnis direkt unter C:

Unter C:deploy finden Sie nun den extrahierten Inhalt der Deploy.CAB. Starten Sie den setupmgr.exe.

Unter C:deploy finden Sie nun den extrahierten Inhalt der Deploy.CAB. Starten Sie den setupmgr.exe.

Es startet der Assistent, der Sie durch alle Instanzen der Antwortdateierstellung führt.

Es startet der Assistent, der Sie durch alle Instanzen der Antwortdateierstellung führt.

Sie können eine vorhandene Datei anpassen bzw. eine neue erstellen.

Sie können eine vorhandene Datei anpassen bzw. eine neue erstellen.

Da es sich um eine Remoteinstallation handelt, wählen Sie Remoteinstallationsdienste aus.

Da es sich um eine Remoteinstallation handelt, wählen Sie Remoteinstallationsdienste aus.

Wählen Sie das Betriebssystem. Wenn Sie ein Windows 2000 bereitstellen möchten, so wählen Sie ebenfalls Windows XP aus, da sich die während der Installation gestellten Fragen vergleichen lassen.

Wählen Sie das Betriebssystem. Wenn Sie ein Windows 2000 bereitstellen möchten, so wählen Sie ebenfalls Windows XP aus, da sich die während der Installation gestellten Fragen vergleichen lassen.

Um keine Eingabe während der Installation des Clients vornehmen zu müssen, wählen Sie Vollautomatisiert.

Um keine Eingabe während der Installation des Clients vornehmen zu müssen, wählen Sie Vollautomatisiert.

Stimmen Sie dem Lizenzvertrag zu.

Stimmen Sie dem Lizenzvertrag zu.

Geben Sie Name und Organisation ein.

Geben Sie Name und Organisation ein.

Wählen Sie die Bildschirmauflösung.

Wählen Sie die Bildschirmauflösung.

Legen Sie die Zeitzone fest.

Legen Sie die Zeitzone fest.

Geben Sie den Original Lizenzschlüssel ein.

Geben Sie den Original Lizenzschlüssel ein.

Vergeben Sie das Administratorkennwort und legen Sie die Anzahl der automatischen Anmeldungen fest. Da hier meist Netzlaufwerke und Drucker verbunden werden, sowie weiter administrative Aufgaben erledigt werden müssen.

Vergeben Sie das Administratorkennwort und legen Sie die Anzahl der automatischen Anmeldungen fest. Da hier meist Netzlaufwerke und Drucker verbunden werden, sowie weiter administrative Aufgaben erledigt werden müssen.

Hier können Sie noch Einstellungen bezüglich des Netzwerkes machen.

Hier können Sie noch Einstellungen bezüglich des Netzwerkes machen.

Falls ein Modem oder ähnliches vorhanden ist, können Sie dies hier konfigurieren. Ansonsten einfach frei lassen.

Falls ein Modem oder ähnliches vorhanden ist, können Sie dies hier konfigurieren. Ansonsten einfach frei lassen.

Regionale Einstellungen der zu installierenden Windows Version entnehmen.

Regionale Einstellungen der zu installierenden Windows Version entnehmen.

Wenn Sie weitere Sprachen installieren möchten, können Sie dies hier vornehmen.

Wenn Sie weitere Sprachen installieren möchten, können Sie dies hier vornehmen.

Browser und Sicherheitseinstellungen wie Proxy und Firewall können hier eingestellt werden.

Browser und Sicherheitseinstellungen wie Proxy und Firewall können hier eingestellt werden.

Der Installationsordner sollte Windows sein.

Der Installationsordner sollte Windows sein.

Wenn Drucker installiert bzw. verbunden werden sollen, können Sie hier den UNC- Pfad angeben und diese hinzufügen.

Wenn Drucker installiert bzw. verbunden werden sollen, können Sie hier den UNC- Pfad angeben und diese hinzufügen.

Hier können weitere Komponenten wie Netzlaufwerke u.ä. eingebunden werden.

Hier können weitere Komponenten wie Netzlaufwerke u.ä. eingebunden werden.

Die Abschlussinformationen zum Betriebssystem können Sie hier eintragen.

Die Abschlussinformationen zum Betriebssystem können Sie hier eintragen.

Wählen Sie den Speicherort für die Antwort Datei aus. Wenn Sie bereits ein Abbild erstellt haben, so wählen Sie darin en i386 Ordner aus.

Wählen Sie den Speicherort für die Antwort Datei aus. Wenn Sie bereits ein Abbild erstellt haben, so wählen Sie darin en i386 Ordner aus.

Etwas merkwürdig ist die Methode das Programm zu beenden. Ich habe viele Leute gesehen, die vor diesem Fenster schon sehr lange gewartet haben ;-). Klicken Sie auf Abbrechen.

Etwas merkwürdig ist die Methode das Programm zu beenden. Ich habe viele Leute gesehen, die vor diesem Fenster schon sehr lange gewartet haben ;-). Klicken Sie auf Abbrechen.

Geben Sie nun am Server unter E:RemoteInstallAdmin das Verzeichnis i386 frei. Darin befindet sich ein Clientseitiges Tool, welches ein Abbild eines fertig installierten Clientcomputers erstellt.

Geben Sie nun am Server unter E:RemoteInstallAdmin das Verzeichnis i386 frei. Darin befindet sich ein Clientseitiges Tool, welches ein Abbild eines fertig installierten Clientcomputers erstellt.

Am Clientcomputer verbinden Sie sich nun mit dem Server z.B. \W03KSERVICESERV.

Am Clientcomputer verbinden Sie sich nun mit dem Server z.B. \W03KSERVICESERV.

Hier finden Sie nun das Tool riprep.exe. !!!ACHTUNG!!! Sie sollten über dieses Tool folgendes wissen: Es zieht alle dynamischen Informationen aus dem Clientcomputer heraus! Wenn es durchgelaufen ist, wird der Computer heruntergefahren! Wenn Sie diesen dann neu starten werden Sie nach allen zur Installation gemachten Einstellungen erneut gefragt: CD- KEY, Name Organisation, Zeitzonen usw. Die Daten welche vorher auf dem Computer waren, sind noch ALLE vorhanden (sprich Word und Excel Dateien usw.)

Hier finden Sie nun das Tool riprep.exe. !!!ACHTUNG!!! Sie sollten über dieses Tool folgendes wissen: Es zieht alle dynamischen Informationen aus dem Clientcomputer heraus! Wenn es durchgelaufen ist, wird der Computer heruntergefahren! Wenn Sie diesen dann neu starten werden Sie nach allen zur Installation gemachten Einstellungen erneut gefragt: CD- KEY, Name Organisation, Zeitzonen usw. Die Daten welche vorher auf dem Computer waren, sind noch ALLE vorhanden (sprich Word und Excel Dateien usw.)

Klicken Sie das Tool doppelt an und klicken Sie auf Öffnen.

Klicken Sie das Tool doppelt an und klicken Sie auf Öffnen.

Es startet der Assistent, der Sie durch die weiteren Einstellungen führt.

Es startet der Assistent, der Sie durch die weiteren Einstellungen führt.

Geben Sie den Servernamen ein, sofern dieser noch nicht drin steht.

Geben Sie den Servernamen ein, sofern dieser noch nicht drin steht.

Geben Sie dem Ordner einen Namen, indem das RipRep Image abgelegt wird. Das Image wird unter E:RemoteInstallSetupGermanImagesriprep_imageXp anschließend auf dem Server zu finden sein.

Geben Sie dem Ordner einen Namen, indem das RipRep Image abgelegt wird. Das Image wird unter  E:RemoteInstallSetupGermanImagesriprep_imageXp anschließend auf dem Server zu finden sein.

Geben Sie eine Beschreibung an.

Geben Sie eine Beschreibung an.

Die folgenden Dienste werden „automatisch“ beendet.

Die folgenden Dienste werden „automatisch“ beendet.

Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie den Taskmanager um diese Dienste manuell zu beenden.

Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie den Taskmanager um diese Dienste manuell zu beenden.

Der Server beendet die Dienste.

Der Server beendet die Dienste.

Überprüfen Sie noch einmal die gemachten Eingaben.

Überprüfen Sie noch einmal die gemachten Eingaben.

Der Assistent wird Fertiggestellt. Reprep.exe beginnt nun.

Der Assistent wird Fertiggestellt. Reprep.exe beginnt nun.

Das Tool riprep kopiert nun die wichtigen Systemrelevanten Informationen auf den Server.

Das Tool riprep kopiert nun die wichtigen Systemrelevanten Informationen auf den Server.